Kräuterspaziergang im Kurpark Bad Steben

Im Sommer sprießen in Gärten, Wäldern und auf Wiesen zahlreiche Wildkräuter. Was für manchen Kleingärtner ein Ärgernis ist, bedeutet für andere eine kulinarische Bereicherung. Denn ob als Tee, würziges Pesto oder zarte Gemüsebeilage: Wildkräuter lassen sich in der Küche auf vielfältige Weise verwenden. Viele von ihnen sind zudem sehr vitaminreich und haben heilsame Wirkungen. Löwenzahn, Bärlauch und Holunderblüten sind die bekanntesten Vertreter essbarer Wildpflanzen. Wie viele saftige Kräuter mehr jedoch im Wald und am Wegesrand wachsen, zeigt im Sommer Heilpraktikerin Katja-Stölzel-Sell im Kurpark Bad Steben. Wo entdeckt man Blätter, Samen und Wurzeln? Wie unterscheidet man giftige Kräuter von essbaren? Welche Pflanzen zeigen besonders heilsame Wirkungen? Bei einem rund 90 Minuten langen Spaziergang stellt Katja Stölzel-Sell die heimische Kräuterwelt vor, die je nach Jahreszeit vor unserer Haustür wächst. Anmeldung in Tourist-Information Bad Steben Eine Anmeldung in der Tourist-Information Bad Steben erforderlich. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt, die Teilnahmegebühr beträgt 10 Euro.

  • Katja Stölzel-Sell
  • 09288-9259700
  • Badstrasse 31, Kurpark, 95138 Bad Steben (Bayern), Deutschland
  • Website
  • aktuell